Unglückliches 1:1 in Auersmacher / Pokalspiel wird am 28. November nachgeholt

19 Nov 2018

Nachdem das Pokalspiel gegen Auersmacher nach dem 4:4-Ausgleichstreffer abgebrochen wurde, ging es am Wochenende wieder gegen denselben Gegner in der Liga. Diese Partie - diesmal über die vollen 90 Minuten - endete ebenfalls mit einer Punkteteilung...

Nach einer überzeugenden Leistung über 90 Minuten und einer Fülle von hochkarätigen Torchancen nahmen die 05er beim Tabellenzweiten lediglich einen Punkt mit. Die ohne die Stammspieler Petrov, Flammann, Jung und Jüptner angetretenen 05er mussten beim Aufwärmen auch noch den Ausfall von Keeper Marc Birkenbach verkraften.

Das junge Team fand trotzdem gut ins Spiel und hatte bereits nach überlegen geführter erster Halbzeit einige hochkarätige Möglichkeiten auf Kopf (Hertel) oder Fuß (Sossah, Kassel, Hertel). Auersmacher blieb blass und hatte alle Hände voll zu tun, den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten.

Als Christian Hertel dann endlich in der 2. Hälfte zur Führung traf, wähnte man sich bereits auf der Siegerstrasse. Auersmacher hatte danach gute 10 Minuten mit 2 Chancen, die die Jungs vom Kieselhumes aber verteidigen konnten. Nach dieser Phase häuften sich wieder die Chancen für die 05er. David Seibert hatte die beste Gelegenheit auf 2:0 zu stellen, der beste Auersmacher, Torwart Schworm, lenkte den Schuss von der 16er Grenze jedoch noch um den Pfosten.

Fünf Minuten vor Schluss dann ein Pfiff: Freistoß für Auersmacher am Strafraumeck. Lukas Hector trat an und traf unter der Mauer hindurch zum schmeichelhaften Ausgleich. Noch einmal warf die Seibert Elf nun alles nach vorne und sollte dafür belohnt werden. In der 93. Minute wurde David Seibert im Sechzehner gelegt und der Elfmeterpfiff ertönte. Christian Hertel peilte die rechte Ecke an und wieder war es Schworm, der seine Leistung mit dem gehaltenen Elfmeter krönte und seiner Mannschaft einen Punkt rettete.

Kurz später ist die Partie zu Ende und von 05er Seite ist die Enttäuschung über 2 verlorene Punkte spürbar.

Trainer Eric Seibert: "Die junge Elf um die drei letztjährigen A-Jugendlichen Oberhausen, Wolf (gutes Startelfdebüt in der Saarlandliga) und Sossah haben ein tolles, leidenschaftliches Spiel gezeigt. Lediglich mit der Chancenverwertung gilt es etwas zu hadern. Die Einstellung und Moral (siehe Pokal am Mittwoch) ist intakt und die Mannschaft tritt als Team auf. Somit dürfte der Schmerz über den Spielausgang schnell vergehen. Es macht Spaß, den Jungs bei ihrer Entwicklung zuzusehen."

Der Nachholtermin für das abgebrochene Pokalspiel steht nun auch fest: Am 28. November 2018 wird um 19 Uhr angepfiffen.

Zurück