1:3-Niederlage gegen den FSV Jägersburg

13 Nov 2017

Vor 120 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz am Saarbrücker Kieselhumes hat der SV Saar 05 am Wochenende gegen den FSV Jägersburg die nächste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Stand es nach einer intensiv geführten ersten Halbzeit 1:1, hatten die Gäste das Glück danach auf ihrer Seite und gewannen durch einen Doppelschlag innerhalb weniger Minuten mit 3:1.

Ein umstrittener Foulelfmeter brachte die Führung für die Jägersburger nach 10 Spielminuten. Diese konnte Marc Jung nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und schönem Umschaltspiel über außen in der 18. Minute egalisieren. Jägersburg spielte in der ersten Halbzeit den geordneteren Fußball und erspielte sich ein Übergewicht, dennoch kam auch Saar 05 zu Chancen, vor allem durch Konter.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, es wurde stellenweise aber auch zerfahrener und vor allem hektischer, wobei auch Schiedsrichter Fabian Vollmar hier nicht immer ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen hatte. Erst hatten David Seibert und Marc Jung gute Möglichkeiten zum 2:1, dann blieb nach einem Foul an Markus Schmitt im gegnerischen Strafraum der Pfiff aus. Der direkte Gegenangriff führte zur erneuten Gästeführung durch Tim Schäfer (72.), der nur drei Minuten später mit dem 1:3 alles klar machte. Danach war die Luft raus, die Mannschaft resignierte und wurde für ihren Aufwand in einem guten Oberligaspiel nicht belohnt.

Der SV Saar 05 beendet die Hinrunde somit auf dem vorletzten Tabellenplatz mit fünf Zählern Rückstand auf den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz 14.

Am kommenden Wochenende steht das erste Spiel der Rückrunde an. Auf dem Kunstrasenplatz am Kieselhumes ist Aufsteiger FV Eppelborn zu Gast (Anpfiff um 14.30 Uhr), bevor am Mittwoch, 22. November, der FC Homburg zum Pokalspiel kommt.

Zurück