Gelungener Saison-Auftakt der zweiten Mannschaft

08 Aug 2017

Ein gelungener Auftakt gelang unserer zweiten Mannschaft am Sonntagnachmittag in Walpershofen. Das Team begann mit hohem Pressing und gab dem Gegner keine Möglichkeit, ins Spiel zu finden. „Nach einem Foul im Sechzehner hätten die Jungs gleich in der fünften Minute einen Elfmeter bekommen müssen, der Schiedsrichter entschied allerdings auf Freistoß an der Strafraumgrenze“, haderte Trainer Alexander Root nach der Partie mit der Entscheidung des Unparteiischen. Der Freistoß brachte nichts ein, dennoch ließen sich die Jungs nicht irritieren und drängten weiter mit vielen Hochkarätern und Freistoßmöglichkeiten auf das 1:0.

Nach knapp 20 Minuten folgte dann erneut ein energisches Eindringen von Julian Schwarz in die Box, nach unklugem Verhalten der Defensivreihe vom SVW gab es dann folgerichtig Strafstoß, den Spielertrainer Alexander Root zum hochverdienten 1:0 einschob. Weiter drückend auf das Walpershofener Tor versäumte es die Mannschaft, vor der Halbzeit die Führung auszubauen. Mehrere Großchancen wurden von den stark aufspielenden Mannasè Ndombele und Marc Jung liegen lassen. Kurz vor der Halbzeit parierte Niklas Adam nach Problemen im Defensivverhalten bei einem Einwurf für die 05er und rettete die knappe Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause wirkte die Root-Mannschaft wach und giftig und schaffte binnen weniger Minuten die Entscheidung. Nach herrlicher Vorbereitung von Julian Schwarz und perfektem Laufweg von Thomas Junker schob dieser zum 2:0 wenige Sekunden nach Wiederanpfiff ein. Julian Schwarz selber war es kurz darauf, der zum 3:0 erhöhte und das Spiel schien somit entschieden. Walpershofen konnte sich kaum von dem Schock erholen, als wiederum Thomas Junker zum 4:0 traf und wohl endgültig das Spiel entschied.

Nach einer Unaufmerksamkeit und einem blitzsauberen Konter von Walpershofen verkürzten diese dennoch auf 1:4. In der Folge trat Saar 05 jedoch weiter souverän auf und erspielte sich quasi im Minutentakt hochkarätige Chancen - Ndombele, Simonetta, Jung und auch der eingewechselte Klein ließen mehrere Konterchancen ungenutzt. Lediglich der eiskalte Thomas Junker erhöhte in den Schlussminuten durch einen sehenswerten Treffer noch auf 5:1.

„Unterm Strich war es eine starke Leistung zum Auftakt, die durchaus ein noch höheres Ergebnis hätte mit sich ziehen müssen. Die Mannschaft gibt viel Hoffnung für die neue Runde“, resümierte Spielertrainer Root.

 

Aufstellung: Adam, Bastian, Kizmaz, Osthoff (Schmidt), Bollweg, Root, Schwarz, Junker, Ndombele, Jung(Graf) und Simonetta (Klein).

Torschützen:

0:1 Root (22.), 0:2 Junker (46.), 0:3 Schwarz (57.), 0:4 Junker (58.), 1:4 Kamy (59.), 1:5 Junker (83.)

Zurück