Doppelinterview mit Jonas und Lukas Philipp

06 Apr 2021
Doppelinterview Jonas und Lukas Philipp

Zuerst verstärkt uns der große Bruder, nun auch der Kleine. Wer weiß, vielleicht dürfen wir übernächste Saison mit einem weiteren Bruder rechnen? :-P

Spaß beiseite, wir wollten die Brüder aus Auersmacher näher kennen lernen und haben uns daher mit den beiden unterhalten und einige Fragen gestellt. Auch auf die Frage, was man sich zur neuen Saison erhofft, gab es eine vielsagende Antwort. Das und vieles mehr erfährt ihr in unserem Interview.

 

An Jonas: Du bist letztes Jahr aus Auersmacher nach Sankt Johann gewechselt. Welche Gründe waren ausschlaggebend für diese Entscheidung, immerhin warst du schon immer ein Auersmacher?

Jonas: Natürlich ist mir der Wechsel nach 20 Jahren beim SVA alles andere als leichtgefallen, dennoch bin ich sehr glücklich, dass ich diesen Schritt gegangen bin. Ausschlaggebend waren für mich die Gespräche mit Timon Seibert. Er hat mir aufgezeigt, dass ich als Spielertyp mit meiner Spielweise sehr gut zu ihm passe. Für mich persönlich war es wichtig nochmal einen Trainer zu haben, der voll auf mich setzt.

An Lukas: Wie lange musste dein älterer Bruder auf dich einreden, ehe du einem Wechsel zu Saar zugestimmt hast, oder war das eine selbstbestimmte Entscheidung die von dir ausging?

Lukas: Natürlich hat mein Bruder bei der Entscheidung eine gewisse Rolle gespielt. Dennoch war es letztendlich meine Entscheidung, die ich mit voller Überzeugung und Vorfreude getroffen habe.

An Jonas: In deiner bisherigen Fußballer-Karriere hast du schon einiges erlebt. An welche besonderen Ereignisse und Erfolge blickst du heute noch gerne zurück?

Jonas: An erster Stelle ist hier der Masterssieg mit dem SVA 2019 in der Saarlandhalle zu nennen. Zudem war die Meisterschaft 2015 mit der U23 des SVA in der Landesliga Süd, mit einer Mannschaft die größtenteils aus Spielern in ihrem ersten Aktivenjahr bestand, ein toller Erfolg.

An Lukas: Wann hast du mit dem Fußball spielen angefangen und warum Fußball und nicht z.B. Volleyball oder tanzen?

Lukas: Das kann ich gar nicht so genau sagen, aber ich spiele schon Fußball seit ich denken kann. Da wir aus einer sehr Fußball verrückten Familie kommen und mein Bruder ja schon Fußball spielte, war das für mich keine Frage mehr.

 

An beide: Was erhofft ihr euch beide in der neuen Saison – sowohl persönlich als auch sportlich?

Jonas: Ich erhoffe mir eine bessere Punktausbeute als dies nach den neun Spielen der aktuell unterbrochenen Saison der Fall war. Wir hatten allerdings den Ausfall einiger wichtiger Leistungsträger zu verkraften, sodass ich sehr optimistisch bin, dass wir mehr Punkte holen werden, wenn diese wieder fit sind. Zudem werden uns einige externe Neuzugänge verstärken. Ich persönlich möchte noch mehr Verantwortung übernehmen und Führungsspieler werden. Ich freue mich sehr auf die neue Saison. Auch weil ich wieder mit meinem Bruder zusammenspielen werde, das ist schon etwas Besonderes.

Lukas: Sportlich gesehen kann ich mich meinem Bruder nur anschließen und wünsche mir, dass wir unsere Ziele als Mannschaft erreichen und dabei eine gute Stimmung haben. Persönlich erhoffe ich mir nach vielen Verletzungen eine verletzungsfreie Saison und hier endlich den nächsten Schritt machen zu können.

  

An beide:

Wer von euch beiden hat die bessere Kondition?

Antwort Jonas: Bei den gemeinsamen Läufen möchte keiner langsamer sein als der andere. Ansonsten müsste man sich tagelang etwas anhören. Von daher ist das schwer zu sagen und Tagesform abhängig.

Antwort Lukas: Da muss ich meinem Bruder zustimmen.

Wer von euch beiden bekäme in einem hitzigen Spiel eher einen Platzverweis?

Antwort Jonas: Eher ich, wobei mein Bruder auch sehr giftig werden kann.

 

Wer sind eure Lieblingsspieler und warum?

Antwort Jonas: Bastian Schweinsteiger: genialer Fußballer, Kämpferherz und Anführer

Antwort Lukas: Lukas: Philipp Lahm: Identifikationsperson, überragender Fußballer in jeglicher Hinsicht

 

Und wer ist der bessere Fußballer :D?

Antwort Jonas: Das sollen andere beurteilen, bevor wir noch Streit bekommen ;)

 

Dass ihr beide sehr gute Spieler seid, steht außer Frage. Vielen Dank Jonas und Lukas. Wir sind froh euch beide gemeinsam in unserem Trikot anfeuern zu dürfen nächste Saison. Bis dahin bleibt gesund und fit!

Zurück