C-2: Erste Gehversuche

21 Jul 2015

Mit einem neu zusammengestellten Kader des Jahrgang 2002 machten wir uns zum ersten Vorbereitungsspiel als C-Jugend auf nach Merzig-Bietzen, wo wir auf Vermittlung von Frank Bastian gegen die C2 (vorwiegend Spieler des Jahrgangs 2001) des VfB Menningen antraten.

Wir kamen zunächst ganz gut ins Spiel und zeigten im Mittelfeld einige gefällige Ballstaffetten, doch vor des Gegners Tor fehlte dann gegen die robusten Menninger Abwehrspieler die Durchschlagskraft. Doch mehr und mehr erspielten sich die Gastgeber nun ein Übergewicht und versuchten auch mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen. Und ein solcher landete dann auch am linken Pfosten, sprang von dort an die Latte, anschließend dem unglücklichen Maxi auf den Rücken und von dort ins Tor. Beim 0:2 nach einem strammen Pass von der linken Grundlinie war die Abwehr nicht im Bilde und das 0:3 resultierte aus einem zu kurzen Abschlag genau in die Füße eines Menninger Angreifers, den dieser dankbar verwandelte. Kurz vor der Halbzeit traf Edis leider mit einem Weitschuss leider nur die Latte. 

Bei Temperaturen von über 30 Grad war nun zunächst einmal Abkühlung im Wassereimer und Trinken angesagt. Außerdem wurde etwas umgestellt: Merlin rückte nun in die zentrale Mittelfeldposition und Fynn in die Abwehr-Viererkette. Doch auch das nützte zunächst nicht, denn die Gastgeber erzielten noch 2 Tore zum mittlerweile 5:0-Zwischenstand. Aber nach Bijans Weitschusstreffer zum 5:1 wendete sich auf einmal das Blatt und die Mannschaft bekam die zweite Luft. Joker Steven traf kurz hintereinander zwei Mal und hatte auch noch einen Hattrick auf dem Fuß, verzog den Ball aber links knapp. Unsere Abwehr hatte aber weiter viel Mühe mit dem gegnerischen Sturm, auch weil die Unterstützung aus dem defensiven Mittelfeld fehlte, und Maxi, der im Übrigen einige gute Paraden zeigte, musste noch zwei Mal hinter sich greifen. Kurz vor Spielende wurde Edis dann noch im Strafraum gefoult und Johny verwandelte den fälligen Elfmeter eiskalt zum 7:4-Endstand. 

Fazit: Solche Spiele sind zum Lernen und Erfahrung sammeln da. Die kämpferische Einstellung stimmte, doch taktisch waren doch noch einige Defizite zu erkennen, vor allem muss man sich auch daran gewöhnen, gegen körperlich überlegene Spieler antreten zu müssen. Auch an der Schnelligkeit beim Laufen und Passen muss noch gearbeitet werden. Allerdings muss auch berücksichtigt werden, dass heute einige (Stamm-) Spieler nicht dabei waren. 

Es spielten: 

Tor: Maxi 

Abwehr: Jan , Philipp, Louis, Luka, Moritz N. (Mono) 

Mittelfeld: Merlin, Bijan, Dimitrios, Fynn

Angriff: Moritz, Johny, Edis, Steven

Zurück