B2 - Lange Gesichter nach verdienter Heimniederlage gegen Friedrichsthal

12 Nov 2018

Lange Gesichter nach verdienter 2:3 Heimniederlage gegen die SG SC Friedrichsthal

Eigentlich waren 3 Punkte eingeplant gegen den bisherigen Tabellenletzten aus Friedrichsthal - aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Zudem musste Coach Klaus auf zwei etatmäßige Außenverteidiger wegen Verletzungen verzichten und so die Mannschaft umbauen. Es begann zwar recht vielversprechend, denn nach einem taktischen Foul an dem links durchgelaufenen Joseph konnte der Gästetorhüter den gut in die kurze Ecke getretenen Freistoß von Flo gerade noch so unter Kontrolle bringen. Danach lud man die oft früh pressenden Gäste aber geradezu zum Toreschießen ein. Ein Fehlpassfestival und unnötige Ballverluste besonders in der eigenen Vorwärtsbewegung brachte die Friedrichsthaler in gute Schusspositionen, die diese dann nach 8 Minuten nach einem sehenswerten unhaltbaren 25-Meter-Strich ins obere Toreck, unhaltbar für Rio, ausnutzten. Kurz danach ergab sich für Fabian, der von Marius klug angespielt wurde, die Chance zum Ausgleich, doch der Winkel wurde zu spitz und ein Abwehrsspieler konnte für seinen bereits geschlagenen Torwart auf der Linie retten. Unser Zehner Marius verletzte sich bei dieser Aktion und musste bereits nach 12 Minuten durch Felix ersetzt werden. Nach 20 Minuten fühlt sich wiederum niemand in der Verantwortung einen anlaufenden Friedrichsthaler Spieler zu stören, der zieht ab, Rio kann den Ball gerade noch so zur Seite abklatschen, wo ein Gästespieler mutterseelenallein den Ball nur noch einzuschieben braucht. 5 Minuten später rappelte es zum 0:3 erneut in unserer Kiste, da man die Gäste mit Vorlagen an der eigenen Strafraumgrenze förmlich zum Toreschießen einlud. Das Trainerteam reagierte und tauschte auf der rechten Seite die Positionen, Paul ging nach hinten und Noah nach vorne. Und diese Umstellung wurde belohnt, denn Noah erzielte bei seiner ersten Offensivaktion das 1:3 und Paul legte nach einer zu kurz geklärten Ecke zum 2:3 nach, womit es auch in die Halbzeit ging.

Nch der Pause ging es beim Abwehrverhalten zunächst genauso weiter, keiner stört einen anstürmenden Friedrichsthaler, der den Ball zum Glück für uns aus 20 Meter von halbrechts an den langen Pfosten semmelt. Wir mussten mit Moritz einen weiteren Defensivspieler verletzt auswechseln, beorderten Joseph nach hinten und den eingewechselten Yassin nach links vorne. Gegen etwas nachlassende Gäste, die nun nur noch auf Konterchancen lauerten, erspielten wir uns einige gute Torgelegenheiten aus dem Spiel heraus (Felix scheiterte 2 Mal aus kurzer Distanz am Torhüter) und vor allem nach unzähligen Eckbällen, die jedoch nicht genutzt wurden. Nach einer Stunde kam Calogero für Noah auf der rechten Außenbahn und verzog einmal nach einem Eckball knapp und auch Yassin hatte den Ausgleich auf dem Fuß.

Die letzten 10 Spielminuten stellten wir auf Dreierkette um und beorderten Tim auf die Zehn, Lars und Hanna kamen für den ausgepowerten Felix und Joseph ins Spiel. Aber alles Anrennen brachte nichts mehr. Nach einem Freistoß von Fabian, der in der Mauer landete, pfiff der Schiedsrichter ab und damit war eine verdiente Niederlage besiegelt. "Vielleicht hatte man den Gegner auf Grund seines Tabellenplatzes unterschätzt, aber das von der Spielanlage an diesem Tag bessere Team hatte absolut verdient gewonnen.", so der Trainer selbstkritisch. 

 

 

Es spielten:

Tor: Rio

Abwehr: Noah (60.Calogero), Maurice, Hilmi, Moritz (50.Yassin)

Mittelfeld: Flo, Tim, Joseph (70.Hanna), Paul

Angriff: Marius (12.Felix, 62.Lars), Fabian

Zurück