B2 - Hart erkämpftes 1:2 (1:1) bei der JFG Saarschleife

05 Nov 2018

Eine weite Anfahrt war's bis zum Auswärtsspiel gegen die JFG Saarschleife auf dem schönen Kunstrasenplatz in Bachem. Und lange dauerte es auch, bis der Auswärtssieg feststand.

Wie so oft gerieten wir bereits sehr früh in Rückstand: Nach einem eigenlich unnötig produzierten Freistoß in Nähe der Eckfahne wollte Flo den hoch auf den kurzen Pfosten geschlagenenen Ball wegspitzeln, drückte ihn aber unabsichtlich an Goalie Rio, von wo der Ball genau auf die Stirn eines gegnerischen Stürmers abprallte, der ihn nur noch eindrücken musste. Aber nun waren unsere Jungs wach und nahmen immer mehr das Zepter in die Hand. Leider scheiterte Flo mit einem Distanzschuss am gut aufgelegten Torhüter der Gastgeber und kurz darauf der sehr laufstarke Fabian mit einem Kopfball ebenso. Nach einem schönen Hackentrick nach einem Freistoß blieb Joseph leider der Erfolg versagt. Ansonsten hatten wir die reifere Spielanlage, während die Gastgeber nur mit lange nach vorne geschlagenen Bällen agierten und vor allem durch ihre robuste Gangart auffielen (4 Gelbe Karten, wovon eine eigentlich eine Rote hätte sein müssen, als Felix in vollem Lauf in aussichtsreicher Position von hinten von seinem Gegenspieler mit beiden Beinen umgesäbelt wurde). Doch nach einer halben Stunde belohnten sich unsere Jungs: Tim hatte Fabian mit einem wunderbaren Steilpass angespielt und dieser verwandelte zum hochverdienten 1:1-Ausgleich. Kurz darauf hatte Felix nach einem ebenso schönen Steilpass von Maurice in die Schnittstelle der Innenverteidigung die Führung auf dem Fuß, doch der Ball strich knapp am rechten Pfosten vorbei.

Nach der Pause schickte das Trainerteam frische Kräfte auf's Feld, die vor allem über die Außen viel Druck machten. Leider blieb vor allem dem agilen Moritz bei mehreren guten Chancen der Erfolg versagt. Die größte Gelegenheit in Führung zu gehen, hatte der gut aufgelegte Felix, er scheiterte leider am stark reagierenden Saarschleife-Torwart. Die Gastgeber konnten nun oft nur noch mit taktischen Fouls und Trikotziehen weitere gute Gelegenheiten verhindern. Nachdem unser Auswechselkontingent erschöpft war, konnte Fynn 2 Minuten vor dem regulären Ende der Party mit einer Wadenverletzung nicht mehr weiterspielen, als ein gegnerischer Angreifer ihm bei einem seitlichen Abwehrschlag den Fuß aufsetzte. Zu zehnt gelang dann dem eingewechselten Yassin der vielumjubelte Siegtreffer in der ersten Minute der Nachspielzeit.

 

Es spielten:

Tor: Rio

Abwehr: Jonas, Maurice, Hilmi, Fynn

Mittelfeld: Flo (70. Lars), Tim, Felix (60.Yassin)

Angriff: Marius (40. Moritz), Fabian (28.), Joseph (40. Calogero)

Zurück