Auswärtsniederlage beim SV Morlautern

04 Okt 2017

Beim direkten Tabellennachbarn gab es am Dienstagnachmittag für den SV Saar 05 nichts zu holen. Am 12. Spieltag verlor die Elf von Trainerteam Timon und Eric Seibert mit 1:4 beim SV Morlautern. In der Tabelle bedeutet diese Niederlage vorerst Platz 16.

Mohamedadem Kassa schockte die Saarbrücker bereits in der 2. Minute durch einen frühen Treffer. Und nicht nur das: beim Klärungsversuch vor dem Tor verletzte sich auch Kapitän David Seibert und musste kurz darauf ausgewechselt werden. Für ihn kam Julian Schwarz in die Partie. Saar 05 brauchte danach einen Moment, um ins Spiel zu finden, doch Mitte der Halbzeit waren die Gäste dran. Abdul Kizmaz brachte nach einer halben Stunde den Ball in den Strafraum, wo Morlautern im letzten Augenblick klären konnte, ein paar Minuten später prüfte Jannik Schliesing den gegnerischen Torwart, der das Leder noch aus dem Winkel fischen konnte. Der Druck hielt auch nach der Pause weiter an, als unter anderem eine schöne Flanke von David Marikjan in die Mitte kam, wo Markus Schmitt knapp verpasste (52.). Schliesing hatte die nächste Chance, doch nach Vorarbeit von Lars Anton köpfte er knapp über den Kasten (54.). Den nächsten Treffer erzielten allerdings die Gastgeber. Nach einem Pass in die Tiefe war es in der 59. Minute Shkodran Rexhaj, der verwandeln konnte. Der zuvor eingewechselte Sebastian Piotrowski machte es nochmal spannend, als er per Direktschuss zum 2:1 verkürzen konnte. 75 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Kurz danach verpasste erneut Schliesing den Ausgleich, als er knapp über das Tor köpfte (77.). In der 82. Minute stellte Dombaxi für Morlautern den alten 2-Tore-Vorsprung wieder her, den Kassa mit seinem 2. Treffer sogar auf 4:1 ausbauen konnte (84.). Kurz vor Spielende sah Leon Heine nach einem Zweikampf noch die gelb-rote Karte (85.).

Zurück