A-Jugend: Im Pokal weiter, in der Liga Tabellenführer

09 Sep 2019

Unsere Jungs haben die englische Woche mit zwei Siegen gut überstanden. Zunächst stand am Mittwoch, 4.September 2019, das Pokalspiel beim Bezirksligisten Quierschied auf dem Programm. Unser Team ließ nichts anbrennen und führte bereits zur Pause durch Tore von Luca Gräser und drei Tore von Marcel Fink mit 4:0. Einige wenige gute Spielzüge reichten aus um dem Pokaltraum des Gegners ein Ende zu setzen. In der eher schwachen zweiten Halbzeit konnte unser Team durch nochmals Marcel Fink und zweimal durch das Geburtstagskind Ferdi Schimke auf 7:0 erhöhen, ehe kurz vor Schluss Qierschied noch der verdiente Ehrentreffer zum 7:1 Endstand für uns gelang. Damit sind wir eine Runde weiter und freuen uns auf den nächsten Gegner! 

 


Am Samstag, den 7.9.2019, ging es dann in der Meisterschaftsrunde zu Hause gegen den körperlich sehr starken Gegner aus Höcherberg. Da unser Gegner von Anfang an sehr aggressiv und körperbetont aber nicht unfair auftrat, fanden unsere Jungs überhaupt nicht ins Spiel und konnten auch kämpferisch nur eingeschränkt mithalten. Mit einer der ganz wenigen gelungenen spielerischen Aktionen konnten wir trotzdem das 1:0 durch Luca Gräser erzielen. Mit dieser für uns auf Basis einer schwachen Leistung glücklichen Führung ging es in die Pause. Nach einer Standpauke in der Halbzeit, kam unser Team wie ausgewechselt aus der Kabine und erzielte schnell das 2:0 durch Marcel Fink. Nachdem schon in der ersten Halbzeit unser Innenverteidiger Mertcan Balci verletzt ausscheiden musste, kam es für unsere Defensive noch dicker. Unser zweiter Innenverteidiger Kapitän Luca Paulus, der sich kurz vor der Pause bei einem Zusammenprall am Kopf verletzte, musste leider zu Beginn der zweiten Halbzeit aufgeben und ausgetauscht werden. Wer nun glaubte, dass unsere Defensive in Schwierigkeiten kommt wurde eines besseren belehrt. Die Mannschaft stand zusammen, kämpfte, hielt körperlich sehr gut dagegen und ließ in der zweiten Halbzeit defensiv so gut wie nichts mehr anbrennen. Offensiv gab es nur wenige spielerisch gute Szenen, die allerdings zu klaren Torchancen führten, die wir aber leider nicht nutzen konnten. So setzte der Gast mit einem Eigentor den Schlusspunkt zum 3:0 Endstand für uns. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass es ein hart erkämpfter Arbeitssieg, in einem Spiel mit einer extrem schwachen ersten und einer starken zweiten Halbzeit , einer ausbaufähigen spielerischen Leistung sowie einer tollen mannschaftlich geschlossenen Einsatzbereitschaft, war.


Wir sind jetzt Tabellenführer mit 3 Siegen aus 3 Spielen und 16:0 Toren! Das sind drei kleine Schritte auf einem langen Weg durch die Saison, die gut sind aber nicht überbewertet werden dürfen. Die wirklich starken Gegner kommen noch und wir haben in allen Spielen deutliches Verbesserungspotezial gesehen. Weiter arbeiten Jungs!

Zurück