U17 im Pokal weiter

06 Sep 2015

Im ersten Pflichtspiel der Saison feierte man, ohne wirklich zu glänzen, einen ungefährdeten 9:0-Erfolg. Große Vorfreude auf Seiten der 05er, da zum ersten Mal seit der Auflösung der JFG, eine U17 um die Verbandsligaqualifikation spielt. Doch zunächst stand der Pokal auf dem Programm. Zu Beginn vertraute Trainer Michael Löber jedoch altbekannten Gesichtern – in der ersten Elf fanden sich nur die Neuzugänge Miletic, Hans, Asare und Sossah. 

Das Team schien sich über die lange Vorbereitung gefunden zu haben und so präsentierte sie sich auch in den ersten Minuten. Schon mit der ersten Chance vollendete Sossah ein gutes Zuspiel von Oberhausen zum 1:0 (1. Min.). In der 12. (Oberhausen; Vorlage: Asare) und 13. Minute (Neufang; Sossah) schraubte man das Ergebnis auf 3:0. Danach verflachte die Begegnung und man bekam keinen vernünftigen Angriff mehr ausgespielt, bis zur 32. Minute. Die „Jüptnerzwillinge“ entschieden mit einer guten Kombination relativ früh die Partie (Carsten Jüptner; Roman Jüptner). Direkt nach dem Anstoß des Gegners presste man die Jungs von Gästetrainer Peter Oswald, dass konsequenterweise das Tor fallen musste (Oberhausen; Asare) – zur Pause stand es also, bis dato, höchstverdient, 5:0.

Die Halbzeitansprache war relativ kurz, dafür wurden aber die zutage getretenen Probleme im Umschaltspiel angesprochen, die nach der Pause besser gemacht werden sollten. 

Nach ein paar Umstellungen, kam das Team immer besser mit dem Gegner zurecht, auch, da er kräftemäßig nicht mehr mithalten konnte. Der eingewechselte De Agazio (53. Min.), nach Vorlage vom ebenfalls eingewechselten Platte, eröffnete dann den Torreigen. C. Jüptner mit einem direkt verwandelten Eckstoss erzielte das 7:0 (60. Min.).

Das 8:0 (63. Min.) war dann aber nochmal eine sehenswerte Kombination über Esseln und C. Jüptner, letztendlich veredelte Walczuch dieses Zusammenspiel eiskalt.

Nach diesem Tor kam man nur noch ein einziges Mal entschieden vor des Gegners Tor. Einen Konter über Neuschwander und De Agazio schloss Asare souverän ab (75. Min.). Somit erfüllte man letztendlich ziemlich locker die Pflichtaufgabe Pokal. Am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr in Dillingen steht jedoch das erste Qualifikationsspiel für die Verbandsliga an und die Mannschaft würde sich um die eine oder andere Unterstützung freuen.

Eingesetzte Spieler: Bamberg, Röder (beide TW), Jüptner, R., Asare, Miletic, Kallenbach, Jüptner, C., Oberhausen, Walczuch, Sossah, Neufang, Hans, Esseln, De Agazio, Platte, Schmitz, Neuschwander, Meyer

Bewegte Szenen

Zurück